zurück Home

Paraneoplastische neurologische Syndrome, PNS

allgemeines  
Epidemiologie Am häufigsten bei SCLC, Brustkrebs, Ovarialtumoren und NSCLC
klassische PNS
ZNS peripheres NSneuromuskulär
Enzephalomyelitis subakute sensorische Neuropathie Myasthenes Lambert - Eaton - Syndrom
Limbische Enzephalitis chronische gastrointestinale Pseudoobstruktion Dermatomyositis
subakute Kleinhirndegeneration    
Opsoklonus - Myoklonus - Syndrom    
Antikörper
Antikörper Syndrom Tumor
Anti - Hu zentrale und periphere NS-Syndrome SCLC
Anti - Yo Kleinhirndegeneration Ovarial - Karzinom, Mamma - Ca
Anti - CV2 zentrale und periphere NS-Syndrome SCLC, Thymom
Anti - Ma2 limbische Enzephalitis, Hirnstammenzephalitis, Kleinhirndegeneration Seminom, Bronchial-Ca
Anti - Ri Hirnstammenzephalitis Mamma-Ca, SCLC
Anti - Amphiphysin Stiff - Person - Syndrom, u.a. PNS SCLC, Mammakarzinom
LEMS Lambert - Eaton Myastenic Syndrom. Störung der neuromuskulären Verbindung. Muskelschwäche, Areflexie, autonome Dysfunktion. SOX-Protein - AK in 64%.
limbische Enzephalis Persönlichkeitsveränderungen, Störung des Kurzzeitgedächtnis, Verwirrtheit, komplexe Anfälle, Depression, Reizbarkeit, Halluzinationen, Angst- und Schlafstörungen. MRT: Hyperintensität im medialen Temporallappen
paraneoplastische bulbäre Enzephalitis
POM Opsoklonus - Myoklonus - Syndrom unwillkürliche,arrhythmische, chaotische konjugierter Augenbewegungen mit vertikalen, horizontalen und torsionellen Komponenten. Myoklonien in Rumpf und Extremitäten, zerebelläre Ataxie, Enzephalopathie. Bei Kindern in 50 % mit Neuroblastom assoziiert.
paraneoplastische zerebelläre Degeneration Gangstörungen, progrediente Ataxie, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Optomotorikstörung, Dysarthrie
paraneoplastische Myelitis
PEM paraneoplastische Enzephalomyelitis Hu-Antikörper
periphere Polyneuritis Paraneoplasisch bei Lymphomen
Impressum                                       Zuletzt geändert am 17.07.2014 22:07