zurück Home Intensivmedizin
Dringlichkeit Die KVB hat Kriterien für eine dringliche, notfallmäßige Versorgung festgelegt.
CPR kardiopulmonale Reanimation.
Tracheotomie BRD 2015: 37.793 temporäre und 16733 permanente Tracheotomien Tracheotomie unterhalb der 4. Trachealspange sehr gefährlich. TIF: Tracheo-innominate fistula, lebensgefährliche Blutung durch Verletzung des Truncus brachiocephalikus.
PDT perkutane dilatative Tracheotomie
OCT offene chirurgische Tracheostomie
IMC Intermediate Care keine Beatmung, keine langfristigen Katecholamine.
Sedierung Bei maschineller Beatmung ist eine Sedierung erforderlich. Eine sedierungsfreie Intensivmedizin hat allerdings bedeutsame Vorteile. Analogsedierung mit Midazolam:
  • Bolusgaben sind zu bevorzugen: 5mg/5ml
  • Standardperfusor 50 mg/50 ml
Gesellschaften DGINA Deutschen Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin e.V. DIVI Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin
Quellen 1.) Van Aken H, et al.:
Intensivmedizin.
3. Auflage, Thieme 2014

2.) Rathgeber J.:
Grundlagen der maschinellen Beatmung.
2. Auflage Thieme 2010

3.) Braun J, Preuss R:
Klinikleitfaden Intensivmedizin.
9. Auflage, Urban & Fischer, Elsevier 2016

Teil von

Medizin

Impressum                           Zuletzt geändert am 25.03.2016 21:28