zurück Home

allgemeines Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie DEGRO-Geschäftsstelle
Reinhardtstraße 47
10117 Berlin
030 20 45 90
office@degro.org
MFAaBRO Verband der medizinischen Fachangestellten in dem ambulanten Bereich der Radioonkologie in Deutschland
Kongresse
blauer Punkt Ort Präsident Datum Lokalität
26 2020   Schmidberger, Mainz    
25 2019 Münster Pr. Eich, Pr. Micke 13.-16.6.2019 Messe und Congress Centrum Halle Münsterland
24 2018 Leipzig Kortmann, Leipzig 21.–24.6.2018 Kongresszentrum des Messegeländes
23 2017 Berlin  Dunst, Höcht 15.-18.06.2017 City Cube
22 2016 Mannheim Wenz 16.-19.06.2016  
21 2015 Hamburg Cordula Petersen, Florian Würschmidt 16.-19.6.2015 CCH
20 2014 Düsseldorf W. Budach 3.-6.7.2014 CCD
19 2013 Berlin P. Feyer 9.-12.5.2013 Estrel Convention Centers
18 2012 Wiesbaden Rainer Fietkau 7.–10.6.2012 Rhein - Main - Hallen
17 2011 Wiesbaden F.-J. Prott 2.-5.6.2011 Rhein - Main - Hallen
16 2010 Magdeburg G. Gademann 11.-14.6.2010
15 2009 Bremen S. Staar
14 2008 Wien W. Hinkelbein, ÖGRO: R. Pötter
13 2007 Hannover J. H. Karstens
12 2006 Dresden Th. Herrmann
11 2005 Karlsruhe M.-L. Sautter-Bihl
10 2004 Erfurt Th. Wendt
9 2003 Essen H.-B. Makoski
8 2002 Berlin V. Budach
7 2001 Hamburg W. Alberti
6 2000 München M. Molls, mit ÖGRO und DGMP
5 1999 Karlsruhe M. Wannenmacher 6.-9.11.1999 Kongresszentrum Karlsruhe
4 1998 Nürnberg R. Sauer
3 1997 Leipzig F. Kamprad
2 1996 Baden-Baden H. Frommhold
1 1995 Baden-Baden M. Bamberg, R.-P. Müller
1981 - 1995 Sektion Radioonkologie der Röntgengesellschaft 1981 wurden die Arbeitsgemeinschaften zu Sektionen aufgewertet. Damit wurde der zunehmenden Selbständigkeit der Radiologie - Teilfächer Rechnung getragen. Nachdem die Strahlenphysik und die Nuklearmedizin eigene Gesellschaften gegründet hatten, wurde 1995 die DeGRO aus der Taufe gehoben. Daraufhin löste die Deutsche Röntgengesellschaft die Sektionen auf. Das führte dazu, dass die Röntgengesellschaft in allen Gremien von Röntgendiagnostikern dominiert und Röntgen synonym mit Diagnostik wurde. Er gab erhebliche Anstrengungen, das Fach Radiologie zusammenzuhalten, die aber scheiterten.
1974 - 1979 Arbeitsgemeinschaft Strahlentherapie und Onkologie der Röntgengesellschaft 1974 haben sich die deutschen Strahlentherapeuten zu einer Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Röntgengesellschaft zusammengeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt war die Mehrzahl der Strahlentherapien Teil einer Radiologischen Klinik, die Diagnostik, Therapie, Nuklearmedizin, Strahlenphysik, Strahlenbiologie und Strahlenschutz vereinigte.
BVDST Berufsverband Deutscher Strahlentherapeuten 1988 Gründung
Vorsitz:
  • 1988-1991: Dr. Ewald, Wuppertal
  • 1991-1997: Pr. Makoski, Duisburg
  • 1997-2003: Dr. Ahlemann, Lüdenscheid
  • 2003-2012: Pr. Schulz, Krefeld
  • ab 2012: Pr. Prott, Wiesbaden
blauer Punkt

Impressum                         Zuletzt geändert am 07.07.2014 6:52