zurück Home Fixsterne
allgemeines Fixsterne bilden den konstant sichtbaren Nachthimmel. Rotierende Ansammlungen von Fixsternen bilden Galaxien. Innerhalb und außerhalb von Galaxien gibt es Sternhaufen.
spezielle Sterne Proxima Centauri Der nächste Fixstern, 4,2 LJ entfernt Planet: Proxima b, in der habitablen Zone
Hyperschnellläufer Fliegen mit ca. 500km/s (Sonne 30km/s) Bisher 20 Hyperschnellläufer bekannt.
Weißer Zwerg Ausgebrannter Stern Kern aus Kohlenstoff und Sauerstoff Stein 2051 B: 18 Lichtjahre entfernt. Masse 0,68 Sonnenmassen.
schwarzes Loch Schwarzschild-Radius rs: Ereignishorizont eines schwarzen Lochs, aus dem kein Licht austreten kann. Schwarzschild-Radius
  • G: Gravitationskonstante
  • M:Masse
  • C:Lichtgeschwindigkeit
HR 6819: 1000 LJ entfernt. Teil eines Dreifachsystem.
LBV Luminous blue variables Sehr große Sterne mit unregelmäßiger Veränderung von Spectrum und Helligkeit Auch S Doradus Variable nach S Doradus, einem der hellsten Sterne der LMC Bisher nur 20 LBVs bekannt.
Neutronensterne Haben ein starkes Magnetfeld. Dadurch ist das Licht polarisiert. Vermutlich Quelle schwerer Elemente. RXJ1856.5-3754: nächster Neutronenstern Licht 16% polarisiert
Cassiopeia A (Cas A) Supernovaüberrest, vor etwa 350 Jahren explodiert 11.000 Lichtjahre entfernt. emittiert Röntgenstrahlen. Kühlt rasch ab.
Pulsar Rotierende Neutronensterne. Rotation >100x/Sekunde. Wird allmählich langsamer. Die Rotationsachse weicht von der Richtung des Magnetfeldes stark ab. Dadurch werden, wie bei einem Leuchtturm, pulsierende elektromagnetische Wellen ausgesendet.
1E 161348-5055: rotiert nur 1x/6,7 Stunden. Liegt im Spernova-Rest RCW 103. Entfernung 10.000 LJ. Explosion von 2000 Jahren.
Spektralklasse Über das Hertzsprung-Russell-Diagramm ist die absolute Helligkeit eines Sterns mit seiner Spektralklasse verknüpft. Durch den Vergleich von gemessene und absoluter Helligkeit eines Sterns kann so die Entfernung bestimmt werden. Dieses Verfahren ist innerhalb der Milchstraße und der Begleitgalaxien erfolgreich. Für größere Entfernungen erfolgt die Schätzung mithilfe von sogenannten Standardkerzen.
Cepheiden Cepheiden: seltene Riesensterne. Dehnen sich im Rhythmus mehrerer Tage oder Wochen aus und ziehen sich zusammen. Ihre Helligkeit schwankt in periodischen Abständen. Es besteht ein Zusammenhang zwischen Periode und Leuchtkraft.
Cepheiden Ändern in regelmäßigen Abständen ihre Leuchtkraft Cepheiden sind umso leuchtkräftiger, je länger die Periode ihres Lichtwechsels dauert. Cepheiden dienen als Standardkerzen zur Entfernungsmessung.
Magnetar Neutronenstern mit extrem starkem Magnetfeld.
SN, Supernovae Terminaler Helligkeitsausbruch am Ende eines Sternenlebens  
Quellen 1.) HIPPARCOS: Satellit, der von 1989 bis 1993 die Position von 118.000 Fixsternen bestimmt hat.

2.) GAIA: Satellit, der seit 2016 1.143.000.000 Sterne vermisst, Position, Winkelgeschwindigkein, Helligkei, Farbe und Dopplerverschiebung.
Teil von Astronomie

Impressum                    Zuletzt geändert am 31.01.2016 16:24