zurück Home Qualitätsmanagement
allgemeines Qualitätsziele SMART-Regeln
  • Spezifisch
  • Messbar
  • Ausführbar
  • Realistisch
  • Terminierbar
PDCA-Zyklus
  • Plan
  • Do
  • Check
  • Act
Qualität
  • Struktur-Qualität
  • Prozess-Qualität
  • Ergebnisqualität
DIN DIN EN ISO 9001:2008
  • Patienten-Orientierung
  • Führung
  • Einbeziehung von Personen
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Verbesserung
  • faktengestützte Entscheidungsfindung
  • Beziehungsmanagement
Risiko-Management(3) ISO 31000: Seit 2014 Weltstandard ISO 31000:2018: US - amerikanische Norm des COSO
EBM Evidence based Medicine Jede medizinische Entscheidung sollte auf nachprüfbaren Fakten beruhen. Seit der Aufklärung bemüht sich die medizinische Wissenschaft, den Wahrheitsgehalt von Aussagen zu validieren.
OP-Sicherheit Für die Sicherheit im Ablauf einer Operation wurden umfangreiche Checklisten entwickelt.
WIESO CERT Zertifizierungsstelle für das Gesundheitswesen Verfahren: DIN EN ISO 9001 und KTQ.
proCum Cert Zertifizierungsgesellschaft kirchlicher Verbände
KTQ Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen. Kategorien / Themenbereichen
  •  Patientenorientierung
  •  Mitarbeiterorientierung
  •  Sicherheit - Risikomanagement
  •  Informations- und Kommunikationswesen
  •  Unternehmensführung
  •  Qualitätsmanagement
DIN EN ISO 9001 Krankenhaus - Zertifizierungs - Verfahren Nachweis eines implementierten und funktionierenden Qualitätsmanagementsystems Erfordert ein QM-Handbuch mit Themenbereichen der DIN EN ISO 9001.
IQM Initiative Qualitätsmedizin
QKK Qualitätsindikatoren für kirchliche Krankenhäuser
GCP Good Clinical Practice, gute klinische Praxis. Strukturen und Regeln für die Prüfung von Medikamenten und medizinischen Heilverfahren.
Helsinki Die Deklaration von Helsinki ist eine Reihe von Leitlinien, die bei medizinischen Prüfungen beachtet werden müssen.
International Conference of Harmonisation Forum für Zusammenarbeit zwischen den Aufsichtsbehörden der Europäischen Union, USA und Japan. Registrierung von pharmazeutischen Produkten.
SOP Standard Operation Procedure Standardarbeitsanweisungen
Clinical Pathways Ablaufplanung typischer Krankheitsbilder mit Rollenzuweisung und Dokumentation
CIRS Critical Incident Reporting System www.cirs-Berlin.de
Fehler
Handlungunbeabsichtigte HandlungAufmerksamkeitsfehler
Erinnerungsfehler
beabsichtigte HandlungIrrtum
Bestimmungsmäßiger Gebrauch
Abnormaler Gebrauch
Patienten - Bewertung Die Bewertung von Ärzten und Kliniken durch den Patienten liefert nicht immer objektive Ergebnisse. Einzelne Patienten, die vom Arzt nicht die gewünschte Verordnung erhalten haben, können sich durch schlechte Bewertung rächen. Öfter aber ist es der Arzt, der eine Kritik durch Patienten nicht annehmen kann. Jameda: größtes Deutsches Bewertungsportal für Ärzte.
EBM Evidence based Medicine Jede medizinische Entscheidung sollte auf nachprüfbaren Fakten beruhen. Seit der Aufklärung bemüht sich die medizinische Wissenschaft, den Wahrheitsgehalt von Aussagen zu validieren.
Health-Care Level Health-Care Level:
  • level I: 1 Arzt für  1.000 Menschen
  • level II: 1 Arzt für  1.000 - 3.000 Menschen
  • level III: 1 Arzt für  3.000 - 10.000 Menschen
  • level IV: 1 Arzt für > 10.000 Menschen
Quellen 1.) Knopp E, Knopp J:
Qualitätsmanagement in der Arztpraxis.
2. Auflage, Thieme 2016

2.) Busch H-P:
Qualitätsorientiertes Krankenhausmanagement – neue Herausforderungen an Prozesse, Strukturen, Fähigkeiten und Denkweisen.
Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft, Düsseldorf 2018

3.) Durrer M:
Die Pflicht des Verwaltungsrates zum integralen Risikomanagement in KU.
Dike 2017
https://www.dike.ch/Mirjam-Durrer

Teil von

Medizin

Impressum                             Zuletzt geändert am 30.08.2015 22:37