zurück Home Zervix - Karzinom: Epidemiologie
Allgemeines Dritthöchste Inzidenz und Mortalität weiblicher Genitalkarzinome nach Endometrium- und Ovarialkarzinom
Entwicklungsländer In den Industrienationen ist durch die Krebsvorsortge die Inzidenz und Mortalität stark zurück gegangen. In den Entwicklungsländern liegt das Zervixkarzinom mit Inzidenz und mortalität an 1. Stelle.
Inzidenz Welt 471.000 Neuerkrankungen / Jahr
Europa 60.000 Neuerkrankungen / Jahr
USA 2008: 10.070 Neuerkrankungen
2009: 11.270 Neuerkrankungen
2010: 12.200 Neuerkrankungen
BRD
Jahr Erkrankungen Rate
(Altersstandardisiert Europa)
2010 4660 9,3
Mortalität Welt 300.000 Sterbefälle / Jahr
USA 2008: 3.870 Sterbefälle
2009: 4.070 Sterbefälle
2010: 4.210 Sterbefälle
Europa 23.000 Sterbefälle / Jahr
BRD (C53)
Jahr Erkrankungen Rate
(Altersstandardisiert Europa)
2010 1524 2,5
Alter BRD: mittleres Alter 50 Jahre, 10% < 35a
Risikofaktoren Zahl der Geschlechtspartner, Alter bei erstem Geschlechtsverkehr, Genitalhygiene des Partners
HPV HPV-Viren infizieren die Zervixschleimhaut und können Krebsvorstufen induzieren.

Impressum                               Zuletzt geändert am 23.08.2014 23:20