zurück Home

Strahlenbiologie: postoperative Bestrahlung

allgemeines Die meisten strahlenbiologischen Experimente wurden mit soliden Tumoren durchgeführt. In der Klinik wird jedoch häufiger eine Bestrahlung nach Radikaloperation durchgeführt. Die Gesetzmäßigkeiten einer postoperativen Bestrahlung sind jedoch wenig erforscht.
Primäre - postoperative Bestrahlung Beim Vergleich einer postoperativen Bestrahlung mit der primären Bestrahlung eines nicht operierten Tumors bestehen folgende grundsätzliche Unterschiede:
  • die Zahl der klonogenen Zellen ist
    • kleiner
    • unbekannt
    • variiert stärker
  • Hypoxie unbedeutend
  • Rapid Repopulation
  • Wundheilung führt zu einer Zytokin-Freisetzung
  • Wundheilung verstärkt die Immunabwehr
Primäre - postoperative Bestrahlung Die Dosis-Wirkungs - Beziehung einer Tumorbestrahlung ist eine sigmoide Funktion.
Um überhaupt eine Wirkung zu erzielen, muss eine gewisse Schwellendosis erreicht werden.
Die Kontrollrate steigt mit höherer Dosis.
Nahe der 100 % - Kontrollrate kann eine weitere Dosissteigerung die Wirkung kaum noch verbessern. sigmoide Dosis-Wirkungs-Kurve
Bei einer postoperativen Bestrahlung variiert die Zahl der zurückgebliebenen klonogenen Zellen stark.
Bei geringer klonogener Zellen ist die Sigmakurve nach links verschoben.
Bei hoher Zahl klonogener Zellen liegt sie weiter rechts.
In der Summe ergibt sich eine flachere Dosis- Wirkung- Beziehung.
Insbesondere ist die Schwellendosis für eine Wirksamkeit vermindert.
Auch die Bestrahlung mit geringen Strahlendosen erzielt eine Verbesserung des Ergebnisses. sigmoide Dosis-Wirkungs-Kurve
Tumorgröße Die klinische Erfahrung besagt, dass mit zunehmender Tumorgröße die Tumorkontrolle durch eine Operation schlechter wird.
Je größer der Tumor ist, umso häufiger kommt es zu Rezidiven.
Folgende modellhafte Überlegungen könnten diesen Zusammenhang erklären:
Mit zunehmendem Tumoralter nimmt nicht nur der Tumordurchmesser zu sondern auch die Ausdehnung der verstreuten peritumoralen Tumorzellen.
Nur mit einer größeren Sicherheitszone könnte die gleiche Tumorkontrolle erzielt werden.
 Tumorgröße-RezidivePersönliche Mitteilung von U. Carl ca. 1993

Impressum                               Zuletzt geändert am 19.06.2017 18:23