1 1 1

zurück Home

IORT, intraoperative Bestrahlung

allgemeines

Die intraoperative Bestrahlung besteht in der Applikation von Strahlen mit verschiedenen Techniken während einer Operation direkt durch die Operationswunde. 

Techniken

Elektronenbestrahlung, HDR Brachytherapie.

Gewöhnlich wird die intraoperative Bestrahlung mit einer perkutanen Bestrahlung, einer Chemotherapie und/oder  einer chirurgischen Resektion kombiniert.

Vorteil

Durch die Bestrahlung direkt auf die Tumorregion durch die Operationswunde hindurch kann eine hohe Dosis erzielt werden, ohne die Risikoorgane der Nachbarschaft (Haut, Darm, Lunge) nennenswert zu belasten.

IORT - OP An einigen Zentren wurden Operationssäle mit Linearbeschleuniger ausgerüstet, um während der Operation eine Strahlentherapie durchführen zu können. Aus wirtschaftlichen Gründen wurden die meisten inzwischen aufgegeben.
Mobetron Das Mobetron ist ein mobiler Linearbeschleuniger der Fa. IntraOp. Er ist mit einem C-Arm ausgestattet. Durch eigene Abschirmung kann er in jedem OP angewendet werden. Er kann einfache Elektronenfelder von 4-12 MeV applizieren.
SIT
Novac7 Kleiner Linearbeschleuniger SIT italienische Firma, die IORT-Geräte vertreibt. Auf einen Roboter-Arm montiert.
Erzeugt Elektronenstehfelder von 7-10 MeV Kann wegen eigener Abschirmung in jedem OP benutzt werden.
E-Beam Best® E-Beam Robotic IORT Linac System
Planung In der Vergangenheit wurden intraoperative Bestrahlungen aufgrund einer Tiefendosistabelle berechnet und bestrahlt. Eine CT basierte 3-D Bestrahlungsplanung fand nicht statt. Mit RADIANCE kann eine intraoperative Bestrahlung nach einem CT gestützten 3-D Modell geplant werden(10).
Brustkrebs Im Rahmen der brusterhaltenden Behandlung wurden verschiedene Formen der intraoperativen Bestrahlung erfolgreich erprobt (3-5).
Intrabeam Das Intrabeam von Zeiss besteht aus einer kurzen, dünnen Röntgenröhre mit 50 kV. Die dünne Röntgenröhre wird in die Wundhöhle, zum Beispiel im Rahmen der brusterhaltenden Therapie, eingeführt. Am Ende der Röhre wird die Röntgenstrahlung direkt im Tumorbett erzeugt. Durch eine Kunststoffkugel über der Strahlenquelle wird eine gleichmäßige Distanz zum Gewebe geschaffen und eine lokale Überdosierung verhindert.
Intrabeam Intrabeam
Papillon P50 Von Ariane Medical Systems.
Rektum - Karzinom Bei lokal fortgeschrittenen und rezidiveren Rektum - Karzinomen konnte in Kombination mit einer präoperativen Radio Chemotherapie einer radikalen Operation mit der zusätzlichen intraoperativen Bestrahlung eine gute lokale Kontrolle erzielt werden (6,7).
Harrison - Anderson - Mick - Applicator Nach einer scharfen Abtrennung eines Rektum Karzinoms von der Beckenwand verbleibt eine Tumorschicht, die regelmäßig ein Rezidiv erzeugt. Der Harrison - Anderson - Mick -Applikation besteht aus einer flexiblen Kunststoffplatte mit parallel angeordneten Afterloading - Kanälen. Dadurch kann bei Distanzierung des empfindlichen Darms eine Dosis von 12-20 Gray im Bereich der R1 - Resektion appliziert werden.
Pankreas - Karzinom Die intraoperative Bestrahlung von Pankreas Karzinomen schien zunächst aussichtsreich. Wegen der hohen Komplikationsrate und der raschen lokalen und systemischen Ausbreitung konnte bisher jedoch kein Benefit einer intraoperativen Bestrahlung beim Bauchspeicheldrüsenkarzinom nachgewiesen werden(8,9).
Hiob-Studie Hypofraktioniert durchgeführte WBRT (40,5 Gy in ED von 2,7 Gy) nach Intra-Operativem Boost des Tumorbetts (10 Gy- IOERT Herddosis).
ISIORT International Society of Intraoperative Radiotherapy

Quellen

1.) Willett CG, Czito BG, Tyler DS:
Intraoperative Radiation Therapy.
J Clin Oncol 2007;25:971-977

2.) Meurk ML, Goer DA, Spalek G, et al.:
The Mobetron: A new concept for IORT.
Front Radiat Ther Oncol 31:65-70, 1997

3.) Veronesi U, Orecchia R, Luini A, et al.:
Full-dose intraoperative radiotherapy with electrons during breast-conserving surgery: Experience with 590 cases.
Ann Surg 2005;242:101-106

4.) Veronesi U, Gatti G, Luini A, et al.:
Full-dose intraoperative radiotherapy with electrons during breast-conserving surgery.
Arch Surg 2003;138:1253-1256

5.) Intra M, Leonardi C, Luini A, et al.:
Full-dose intraoperative radiotherapy with electrons in breast surgery.
Arch Surg 2005;140:936-939

6.) Calvo FA, Gomez-Espi M, Diaz-Gonzalez JA, et al.:
Intraoperative presacral electron boost following preoperative chemoradiation in T3-4Nx rectal cancer: Initial local effects and clinical outcome analysis.
Radiother Oncol 2002;62:201-206

7.) Krempien R, Roeder F, Oertel S, et al.:
Long term results of intraoperative presacral electron boost radiotherapy (IOERT) in combination with total mesorectal excision (TME) and chemoradiation in patients with locally advanced rectal cancer.
Int J Radiat Oncol Biol Phys 2006;66:1143-1151

8.) Mohiuddin M, Regine WF, Stevens J, et al.:
Combined intraoperative radiation and perioperative chemotherapy for unresectable cancers of the pancreas.
J Clin Oncol 1995;13:2764-2768

9.) Willett CG, Del Castillo CF, Shih HA, et al.:
Long-term results of intraoperative electron beam irradiation (IOERT) for patients with unresectable pancreatic cancer.
Ann Surg 2005;241:295-299, 2005

10.) Calvo FA, et al.:
Imaging opportunities for treatment planning in intraoperative electron beam radiotherapy (IOERT): Developments in the context of RADIANCE system.
reports of practical oncology and radiotherapy 2014;19:239–245
doi 10.1016/j.rpor.2013.05.004

11.) IOERT-Info

blauer Punkt

Impressum                           Zuletzt geändert am 05.12.2015 20:54