zurück Normalgewebsreaktion: Ösophagus
allgemeines Der obere Ösophagus wird bei der Bestrahlung von HNO-Tumoren belastet, der mittlere und untere Ösophagus wird vor allem bei der Bestrahlung des Bronchialkarzinoms belastet. Beim Ösophagus-Karzinom ist dieser gleichzeitig Risikoorgan.
Risiko Die Verengung ist des Hauptrisiko einer Normalgewebsreaktion
Häufigkeit Bei Radiotherapie von HNO-Tumoren tritt in 3,3% eine Striktur auf.
Strahlendosis Strikturen treten bei Dosen über 45 Gy auf.
Risikofaktoren Enterale Ernährung während der Bestrahlung ist mit erhöhten Risiko assoziiert.
Therapie Bougierung z.B. mit dem Savary-Gilliard Bougienage oder durch Endoskop -Balloon
Quellen Ahlberg A, Al-Abany M, Alevronta E, Friesland S, Hellborg H, Mavroidis P, Lind BK, Laurell G:
Esophageal stricture after radiotherapy in patients with head and neck cancer: Experience of a single institution over 2 treatment periods.
Head Neck. 2009 Aug 11; [Epub ahead of print]

Impressum .....................................................................................Zuletzt geändert am 04.10.2012 21:10