zurück Home

Arbeitsgemeinschaft Radiologische Onkologie

der Deutschen Krebsgesellschaft

allgemeines Die ARO stellt ein Bindeglied zwischen der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) dar.
Studien 2013
Name   Art Leitung Stand
ARO 2013-7 Prospektiv randomisierte Vergleichsstudie bei Patienten mit therapierefraktärer idiopathischer Trigeminus-Neuralgie Phase III Rasche, NC Lübeck, Dunst, Lübeck. Planung
ARO 2013-6 Hypofraktionierte Strahlenchirurgie beim Prostatakarzinom Phase I/II Dunst, Lübeck. Hildebrand, Rostock Planung
ARO 2013-5 HYPOSIB : Adjuvante Strahlentherapie nach brusterhaltender Operation beim Mammakazinom: Hypofraktionierung mit integriertem Boost versus Standard-Fraktionierung Phase III Dunst, Lübeck. Planung
ARO 2013-4 Adjuvante hypofraktionierte Strahlentherapie mit simultan integriertem Boost beim Mammakarzinom Phase II Dunst, Lübeck Planung
ARO 2013-3 Nachfolgestudie der 2009-2: Adjuvante vs. Primäre RCht des Zervixkarzinoms in den Stadien lB2 und llB Phase III Marnitz, Berlin Planung
ARO 2013-2 SAKK 15/12: PCI beim SCLC, Intergroup Studie mit der SASRO Phase III Vees, Genf Planung
ARO 2013-1 GLIAA. Amino-acid PET versus MRI guided reirradiation in patients with recurrent glioblastoma multiforme Phase II Grosu, Freiburg 16 Zentren, Planung
Studien 2012
Name   Art Leitung Stand
ARO 2012-4 AGO-CaRE2: Randomisierte Studie zur adjuvanten Radio- Chemotherapie des Vulvakazinoms Phase III Petersen, Hamburg Planung
ARO 2012-3 CONKO 07: Neoadjuvante Therapie des Pankreaskarzinoms Phase III Fietkau, Becker, Erlangen 3 / 830 eingeschlossen 
ARO 2012-2 2012-2 CAO/ARO/AIO-12-Studie Rektum: Induktionschemo > RCht > OP vs. RCht > Chemo > OP.  Phase III Rödel, Frankfurt 15 Zentren, Geplant 2 Arme mit je 145 Pat.
ARO 2012-1 PREFERE, Präferenzstudie, ca. 7600 Patienten notwendig Phase III Wiegel, Ulm 112 Zentren, 20 Seedimplantatoren, >500 niedergelassene Urologen, 12 Patienten  randomisiert
Studien 2010
Name   Art Leitung Stand
ARO 2010-3 KOSIMA. Studie: Vergleich des kosmetischen Ergebnisses hypofraktionierter mit normofraktionierter IMRT Phase II Wenz, Mannheim 96 von 200 Pat.  unizentrisch rekrutiert.
ARO 2010-2 ART2-Studie. Adjuvante Radiotherapie nach Radikaler Prostatektomie bei pN+ Prostatakazinom Phase III Wiegel, Ulm 20 Zentren interessiert
ARO 2010-1 Hypofraktionierte RT der Mamma mit SIB Phase II Dunst, Lübeck Studie abgeschlossen. 141 Pat. 
Studien 2009
Name   Art Leitung Stand
ARO 2009-5 PET-Plan Phase II Nestle, Freiburg 25 Zentren, 151 Pat. rekrutiert, 93 randomisiert.
ARO 2009-4 PacCis-RCT Randomisierte Phase lll Studie zur Radiochemotherapie lokal weit fortgeschrittenen Kopf-Hals- Tumoren der Stadien lll und IVA-B. Phase III Fitkau, Erlangen Rekrutierung
ARO 2009-3 PLATIN-Studie: Bestrahlung des Prostatakarzinoms mit pelvinem LAW bei hohem Befallsrisiko mittels IMRT mit integriertem Boost. Phase II Herfart, Heidelberg, München-TU und Münster Rekrutierung
ARO 2009-2 Einfluss des operativen Stagings vor RCht beim Zervix-Ca. Phase II Marnitz, Berlin 232 von 250 Patienten rekrutiert
ARO 2009-1 SCORE-2. Strahlentherapie motorischer Defizite bei metastatisch bedingter Rückenmarkskompression. Phase III Rades, Lübeck 3 Zentren rekrutieren , 14 Zentren interessiert, 118 von 254 Patienten rekrutiert.
Studien 2007
Name   Art Leitung Stand
ARO 2007-2 MIR Studie Phase II Herfarth, Heidelberg Protokoll erstellt
ARO 2007-1 Kombinierte interstitielle HDR-Brachytherapie plus externe Radiatio versus alleiniger externer Radiatio von Patienten mit lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom Phase III Böhmer, Berlin Protokoll erstellt
Studien 2006
Name   Art Leitung Stand
ARO 2006-2 Pneumonitisprophylaxe Phase III Höller, Berlin Protokoll erstellt
ARO 2006-1 Neoadjuvante Radiochemotherapie des Rektumkarzinoms Phase III Sauer, Erlangen Rekrutiert
Studien 2005
Name   Art Leitung Stand
ARO 2005-5 Oral Vinorelbine and Cisplatin with concomitant radiotherapy followed by either consolidation therapy with oral Vinorelbine and Cisplatin or best supportive care in Stage III non small cell lung cancer (NSCLC) Phase III Flentje, Würzburg Rekrutiert
ARO 2005-3 Wirksamkeit einer adjuvanten Strahlentherapie bei Patienten mit einem Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle oder des Oropharynx und gesicherter solitärer ipsilateraler zervikaler Lymphknotenmetastasse (pN1) DÖSAK / ARO Phase III Wendt, Jena. Wagner, Mainz Rekrutiert
ARO 2005-2 5-Fluorouracil versus Capecitabin in Kombination mit lokaler Strahlentherapie zur adjuvanten Therapie des Rektumkarzinoms im Stadium II und III Phase III Wenz, Mannheim Rekrutiert
ARO 2005-1 Prospektive multizentrische randomisierte Studie zur Rezidivprophylaxe bei Urethralstenose durch postoperative Strahlentherapie Phase III Gripp, Düsseldorf 2 / 180 Rekrutiert
Studien 2004
Name   Art Leitung Stand
ARO 2004-4 ESPATÜ-Studie. NSCLC Stad IIIA/IIIB: Prospektiv randomisierte Studie einer Boost-Bestrahlung versus Operation nach Induktionschemotherapie mit Cisplatin/Taxol und neoadjuvanter hyperfraktioniert akzelerierter Radiochemotherapie Phase III Stuschke, Eberhardt, Essen 71/500 rekrutiert
ARO 2004-3 PSA-Anstieg beim Prostata-Ca. Radiotherapie +/- Hormontherapie  Phase III Wiegel, Ulm Geschlossen
ARO 2004-2 HART-Studie: Hyperfraktiniert akzelerierte Strahlentherapie mit Mitomycin C / 5-FU versus Cisplatin / 5-FU bei fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren Phase III Budach, Berlin 112/420 rekrutiert
ARO 2004-1 Neoadjuvante Radiochemotherapie der Rektumkarzinoms mit Capecitabine / Oxaliplatin  Phase II Sauer, Rödel, Erlangen abgeschlossen
Studien 2003
Name   Art Leitung Stand
ARO 2003-2 Radiochemotherapie mit Gemcitabin und Cisplatin, gefolgt von Gemcitabin und Cisplatin (RTX-GC + GC) versus Radiochemotherapie mit 5-FU (RTX-5-FU) versus RTX-GC beim inoperablen Pankreas-CA.  Phase II Wilkowski, München Abgebrochen 89/180 rekrutiert
ARO 2003-1 Neoadjuvante Radiochemotherapie beim lokal sicher oder wahrscheinlich resektablen Pankreaskopfkarzinom ohne Fernmetastasen mit Gemcitabin + Cisplatin versus alleinige Operation Phase II Grabenbauer
Hohenberger,
Erlangen
42/254 rekrutiert
Studien 1998
Name   Art Leitung Stand
ARO 1998-4 Radiotherapie + Isotretinoin/Interferon-a beim lokal fortgeschrittenen Zervixkarzinom Phase  Dunst/ Köhler/ Löffler  
ARO 1998-2 Strahlentherapie +/- Erythropoetin bei lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren Phase III Henke, Frommhold, Freiburg abgeschlossen
ARO 1998-1 Fragestellung: Therapie niedrig maligner NHL früher Stadien durch alleinige Bestrahlung Phase II + III Stuschke, Sack, Engelhard, Essen abgeschlossen
Studien 1997
Name   Art Leitung Stand
ARO 1997-5 Neoadjuvante und simultane Radio-Chemotherapie + Op. versus Op. + Nachbestrahlung beim nicht kleinzelligen Bronchialkarzinom im Stadium IIIA  Phase  III Stuschke, Berlin Eberhard, Essen abgeschlossen
ARO 1997-4 Therapie des lokal rezidivierten Mammakarzinoms (GBSG-6) Phase  Budach/Dunst  
ARO 1997-3 Neoadjuvante Chemotherapie + sequentielle Strahlentherapie versus sequentielle Operation beim nicht kleinzelligen Bronchialkarzinom im Stadium III Phase  III Rübe, Thomas, Münster abgeschlossen
ARO 1997-2 Dosisfindungsstudie bei testikulären intraepithelialen Neoplasien (TIN) Phase  I Bamberg, Claßen, Tübingen abgeschlossen
ARO 1997-1 Hyperfraktionier akzelerierte (CHARTWEL) versus konventionelle Strahlentherapie beim nicht kleinzelligen Bronchialkarzinom im Stadium III Phase  III Baumann,
Hermann,
Dresden
abgeschlossen
Studien 1996
Name   Art Leitung Stand
ARO 1996-3 Postoperative Strahlen +/- adjuvante 5-FU/Cispplatin Therapie bei operierten Kopf-Hals-Tumoren Phase  III Fietkau, Rostock abgeschlossen
ARO 1996-2 Adjuvante Strahlentherapie versus "Wait and See" nach Prostatektomie Phase  III Hinkelbein, Höcht, Steiner, Wiegel, Berlin abgeschlossen
ARO 1996-1 Strahlen- versus Carboplatin Therapie bie testikukären Seminomen im Stadium I Phase  III Bamberg, Claßen, Tübingen abgeschlossen
Studien 1995
Name   Art Leitung Stand
ARO 1995-7 Monozentrische Studie zur Strahlentherapie von uni- und bilateralen Aderhautmetastasen Phase  II Wiegel, Hinkelbein, Förster, Berlin abgeschlossen
ARO 1995-6 Akzeleriert hyperfraktionierte Radio-Chemotherapie +/- 5-FU /Mitomycin C bei fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren  Phase  III Budach, Dinges, Berlin abgeschlossen
ARO 1995-5 Akzeleriert hyperfraktionierte Radio-Chemotherapie mit 5-FU und Carboplatin bei fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren Phase  III Müller, Staar, Köln abgeschlossen
ARO 1995-4 Studie zur neoadjuvanten und simultanen Radio-Chemotherapie des nicht kleinzelligen Bronchialkarzinoms der Stadien IIIA und IIIIB Phase  II Stuschke, Essen abgeschlossen
ARO 1995-3 Kombinierte Hormon- /Strahlentherapie vs. alleinige adjuvante Hormontherapie beim nodal metastasierten Prostata-Karzinom Phase  Dinges, Charité  
ARO 1995-2 Konventionelle vs. akzeleriert hyperfraktionierte Strahlentherapie des forgeschrittenen Zervixkarzioms  Phase  III Annweiler, Schwerin abgeschlossen
ARO 1995-1 Präoperative vs. postoperative kombinierte Radio-Chemotherapie beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom (16 Zentren)  Phase  III Sauer, Rödel Erlangen abgeschlossen
Studien 1993
Name   Art Leitung Stand
ARO 1993-1 Therapie des Mammakarzinoms mit niedrigem Rezidivrisiko (GBSG - 5) Phase  III Sauer, Erlangen abgeschlossen
Studien 1991
Name   Art Leitung Stand
ARO 1991-2 Simultane Radio-Chemotherapie mit Carboplatin bei Kopf-Hals-Tumoren, konventionelle vs. hyperfraktionierte Bestrahlung Phase  III Schnabel, Düsseldorf abgeschlossen
ARO 1991-1 Prospektive Studie zur Standardisierung der Radiotherapie bei testikulären Seminomen in den Stadien I, IIA und IIB Phase  II Bamberg, Tübingen abgeschlossen
Studien 1989
Name   Art Leitung Stand
ARO 1989-2 Prospektive Studie zur Radio-Chemotherapie des Analkarzinoms Phase  II Grabenbauer, Erlangen abgeschlossen
ARO 1989-1 Akzelerierte, hyperfraktionierte Strahlentherapie +/- Cisplatin /5-FU /LV bei fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren Phase  III Wendt, Jena abgeschlossen
         
blauer Punkt

Impressum                           Zuletzt geändert am 15.06.2013 18:58