zurück Home Pathologie - Histologie
allgemeines Die Pathologie ist die Lehre von den krankhaften Veränderungen von Körpern und Geweben. Viele grundlegende Erkenntnisse der Medizin wurden bei der Untersuchung von Körpern Verstorbener gewonnen. Heute besteht die Hauptaufgabe der Pathologen in der Untersuchung entnommener Gewebe und Organe.
Sterbefälle
Region Jahr Sterbefälle Herz-Kreislauf Tumoren Suizid
BRD2011 852 328 40,2% 26% 10144
  2013 893 825   25% 10076
  2014 868 356 38,9% 25% 10000
Lebenserwartung
Obduktion Untersuchung von Verstorbenen. Der Pathologe ermittelt die natürlichen Todesursachen und bestätigt, korrigiert und ergänzt Diagnosen des behandelnden Arztes. Der Gerichtsmediziner wird eingeschaltet, wenn ein gewaltsamer Tod nicht ausgeschlossen werden kann.
Sterben Nach einem Kreislaufstillstand werden folgende Systeme geschädigt:
  • 4-5 Minuten Gehirn
  • 30 Minuten Herz, Nieren
  • 1-2 Stunden Leber
  • 2-4 Stunden Lunge
Nach einem Kreislaufstillstand werden folgende Hirnteile geschädigt:
  • Hippocampus: Kurzzeitgedächtnis
  • Großhirnrinde: Denken, Wahrnehmung
  • Basalganglien: Motorik
  • Thalamus: Sinneswahrnehmung
  • Hirnstamm: Atmung, Kreislauf, Schluckreflex
Hirntod Die Voraussetzungen und das Prozedere zur Feststellung des Hirntodes sind in Deutschland durch die im Jahr 1998 veröffentlichte Richtlinie der Bundesärztekammer verbindlich geregelt (1).
Histologie Mikroskopische Untersuchung von Geweben.
Mikroskopie Mikroskop Färbung Immunhistochemie Einschlussharz
Zellen Zellen sind die kleinsten selbstständigen Funktionseinheiten des menschlichen Körpers (und der gesamten belebten Natur). Zellarten
pathologische Grundprozesse
Hypertrophie
Hyperplasie
Atrophie
Aplasie
Agenesie
Nekrose DAMPs Danger Associated Molecular Patterns; gefahrensignalvermittelnde Moleküle, die aus beschädigten Geweben austreten
ICD Immunogenic Cell Death; immunantwortauslösender Zelltod
Gangrän
Fibrose Pathologische Vermehrung von Fibrozyten. Lungenfibrose
TGF-β TGF-β hemmt die Synthese von Dkk-1. DKK-1 ist ein Antagonist im Wnt-Signalweg. TGF-β erzeugt also eine erhöhte Aktivität der Wnt-Signalkaskade. Das führt zu einer verstärkten Produktion von Kollagen.
FehlbildungenSitus inversus Alle Organe seitenverkehrt: Herz rechts, Leber links usw.
Kartagener Beim Kartagener-Syndrom besteht ein Situs inversus, eine ciliare Dyskinesie mit Bronchiektasen und eine chronischer polypöser Sinusitis. Eine Bewegungsstörung der Samenzellen bewirkt eine verminderte Fertilität. Ohne Situs inversus: primäre ciliäre Dyskinesie (PCD).
ärztliche Leichenschau Zur Beurkundung eines Sterbefalls muss der Tote von einem Arzt untersucht werden. Das Ergebnis der Untersuchung wird auf einer Todesbescheinigung dokumentiert. nicht natürlichen Tod
Quellen 1.) Wissenschaftlicher Beirat der Bundesärztekammer:
Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes. Dritte Fortschreibung 1997 mit Ergänzungen gemäß Transplantationsgesetz (TPG)
Deutsches Ärzteblatt 1998;95:1861-1868

2.) Bernd Brinkmann B, Raem AM:
Leichenschau. Leitlinien zur Qualitätssicherung.
1. Auflage, Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft 2007, ISBN-13: 978-3-935762-97-7

3.) Hammer U, Büttner A:
Leichenschau.
Schattauer 2014


Teil von

Medizin

Impressum                             Zuletzt geändert am 21.10.2015 21:43